My so-called Luck

Ein Blog, der all den kleinen inspirierenden Dingen des Lebens gewidmet ist.

Tag: Hamburg Page 1 of 8

Momentaufnahmen meines Lebens!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Hafengeburtstag (Hamburg – Landungsbrücken, 10. Mai 2019)

Hallo Juni, ich kann gar nicht glauben, dass Du schon hier bist. Die letzten vier Wochen sind wieder einmal nur so dahingerast: Ein paar Lieblingsmenschen hatten Geburtstag, ein paar kleine Erdenbürger sind dazu gekommen, mich hat es gesundheitlich kurzzeitig ausgeknockt, es gab reichlich Anlässe zum gemeinsamen speisen und Erdbeerbowle trinken und ich habe eine Reihe an wirklich eindrucksvollen Konzerten erleben dürfen. Mal sehen, was der nächste Monat so in petto hat.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Start in die neue Woche und einen hoffentlich sonnenverwöhnten Juni :)!

Papierflieger – manchmal ist es so einfach, Herzenswünsche zu erfüllen: 4. Geburtstag von meinem Patenkind Henry (Berlin, 4. Mai 2019)

Ein wanhsinnig überraschendes Konzert von Dido in der Laeiszhalle (Hamburg, 16. Mai 2019)

Ein traditioneller ESC-Abend mit Käsespießen, gefüllten Eiern und natürlich Erdbeerbowle (Hamburg, 18. Mai 2019)

Die wundervolle Coby Grant bei ihrem Konzert im Nochtspeicher (Hamburg, 26. Mai 2019)

Wo Hamburg am schönsten ist (Hamburg – Isebekkanal, 29. Mai 2019)

Momentaufnahmen meines Lebens!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Blick auf Blankenese von der anderen Elbseite (Altes Land, 27. April 2019)

Was war das für ein wunderbarer Sonnenmonat, prall gefüllt mit vielen kleinen Glücksmomenten: Eine kleine neue Erdenbürgerin wollte begrüßt werden, ein anderer wurde gerade ein Jahr alt. Auch die großen Menschen feierten fleißig Geburtstag und eine liebe Freundin kam mit dickem Schwangerschaftsbauch zu Besuch nach Hamburg. Mit den Waterkant-Touren ging es für Stephan und mich ins Alte Land und Ostern wurde ausgiebig gebruncht. Auf dass der nächste Monat genauso schön wird!

Kommt gut in die neue Woche und tanzt beschwingt in den Mai :)!

Wunderbarer Elbspaziergang mit Vivien++ (Övelgönne, 30. März 2019)

Waterkant-Tour ins Alte Land (Blick von der Köhlbrandbrücke, 7. April 2019)

Noch blühen die Apfelbäume nicht (Altes Land, 7. April 2019)

1. Geburtstag von meinem Patenkind T.-Rakete (Berlin-Friedrichshagen, 14. April 2019)

Auf dem Weg zur Thaimassage (Hamburg-Eimsbüttel, 15. April 2019)

Karfreitags-Spaziergang (Hamburg-Lokstedt, 20. April 2019)

Osterbrunch bei Freunden (Hamburg-Eimsbüttel, 21. April 2019)

Momentaufnahmen meines Lebens!

Endlich Frühling! (Hamburg, 23. März 2019)

Man kann den Frühling nicht nur sehen, sondern auch riechen und hören: Blütendüfte und Vogelgeschnatter sind omnipräsent. Ich liebe diese wundervolle Jahreszeit, die uns alle so viel gelassener und fröhlicher stimmt. Ganz bestimmt explodieren die nächsten Wochen noch mehr Blumenmeere. Ich freue mich darauf und währenddessen blicke ich kurz zurück auf die schönen Momente der vergangenen vier Wochen meines Lebens.

Habt einen fantastischen Start in eine neue Woche voller Frühlingsgefühle :)!

Marktzeit in meiner alten Heimat Osnabrück – das gab es viel zu lange nicht mehr (Osnabrück, 23. Februar 2019)

Immer wundervoll: Kleine Auszeit bei Sonnenschein auf dem Altonaer Balkon (Hamburg, 27. Februar 2019)

Aufregende und interessante Tage auf der Social Media Week #SMWHH19 (Hamburg, 28. Februar 2019)

Das unfassbare bayrische Buffet zu Suses Geburtstag (Berlin, 2. März 2019)

Ganz alte Lieblingsheimat: Friedrichshagen (Berlin, Spreetunnel, 4. März 2019)

Der perfekte Blick auf den Isebekkanal. Spaziergang mit Freunden nach dem Besuch des Isemarktes (8. März 2019)

Momentaufnahmen meines Lebens!

Ein nächtlicher Spaziergang durch die Speicherstadt – immer ein Foto wert 🙂 (Hamburg, 14. Februar 2019)

Es ist Februar und es fühlt sich an wie April. Das muss natürlich genossen werden und so habe ich die letzten Tage größtenteils draußen verbracht. Auch sonst war wieder viel los in den letzten vier Wochen: Es gab die alljährliche Kohltour, den Valentinstag, verdammt leckeres Essen und viel Zeit im schönen Hamburg.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Start in eine Woche voll guter Laune :)!

Kohltour 7.0! (Hamburg – Eppendorf, 2. Februar 2019)

Eine wunderbare, unerwartete Überraschung: Blauer Himmel und Sonnenschein! (Hamburg – Messe, 3. Februar 2019)

Rosen zum Valentinstag (Hamburg – Eimsbüttel, 14. Februar 2019)

Perfekter Moment: Sonnenuntergang auf dem Rathausmarkt (Hamburg, 15. Februar 2019)

Ein sonniger Samstag am Elbstrand (16. Februar 2019)

Dörte Hansen: Altes Land!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Endlich gelesen: Altes Land von Dörte Hansen

Es gibt Bücher, die will man eigentlich unbedingt lesen und dann kommt man irgendwie doch nie dazu. Mit Altes Land von Dörte Hansen ging es mir so. Zum Glück gibt es für solche Fälle meinen Literaturkreis. Hier entscheiden wir gemeinsam, was als nächstes gelesen werden soll und so fällt die Wahl oft auf Bücher, die schon lange auf der To-Do-Liste oder im Bücherschrank stehen.

Altes Land spielt genau dort – im Alten Land, vor den Toren Hamburgs. Hier ticken die Uhren noch anders. Seit mehr als sechzig Jahren lebt Vera Eckhoff in einem alten Bauernhaus. Einst kam sie als Flüchtlingskind aus Ostpreußen selbst hier an, jetzt steht ihre Nichte Anne mit ihrem kleinen Sohn Leo vor ihrer Tür. Sie ist ebenfalls geflüchtet – aus Hamburg, vor einer gescheiterten Beziehung, einem Job, der sie nicht ausfüllt und den Über-Müttern aus Ottensen.

Ich bin sehr froh, das Buch endlich gelesen zu haben. An vielen Stellen musste ich herzhaft lachen, weil ich so viele Stereotypen aus Hamburg wiedergefunden habe. Das besondere aber sind Dörte Hansens Charakterbeschreibungen – ihre Figuren haben Ecken und Kanten. Gerade das macht sie unvergesslich.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in eine Januarwoche, in der hoffentlich noch nicht alle Vorsätze über Bord gegangen sind 🙂

Momentaufnahmen meines Lebens!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Weihnachtsmarktzeit – Zeit mit guten Freunden 🙂 (Hamburg, Rathausmarkt, 1. Dezember 2018)

Wow, das Jahr neigt sich schon dem Ende zu – überall funkelt es aus den Fenstern, Last Christmas ertönt aus den Supermarktlautsprechern und die Weihnachtsmärkte locken mit Glühweinduft. Meine letzten vier Wochen waren – wie eigentlich immer – ereignisreich: Ich war viel unterwegs, habe aber auch Zeit mit Freunden und Familie verbringen dürfen. Es gab wahnsinnig viele schöne Momente, aber auch einige zum Innehalten. Jeden Moment genießen – die letzten beiden Monate haben mir einmal mehr gezeigt, wie unendlich wichtig das ist.

Ich wünsche Euch eine wundervolle Dezemberwoche, an deren Ende bereits das dritte Lichtlein angezündet wird :)!

Irgendwo zwischen Berlin und Chemnitz auf einem Rastplatz – ein Tag des Abschieds, aber auch ein Tag der Familie (A13, 9. November 2018)

“Ein rätselhafter Schimmer”- 20er Jahre Aufführung im Übel und Gefährlich (Hamburg, 10. November 2018)

Vor dem Konzert von Oscar & the Wolf (Hamburg, Mojo Club, 14. November 2018)

Hamburg von seiner schönsten Seite – nach dem Besuch der skandinavischen Weihnachtsmärkte (Hamburg, Rathausmarkt, 17. November 2018)

Jobevent: Jahresabschlussveranstaltung mit der YouTuberin Mai-Thi Nguyen Kim (Berlin, Museum für Kommunikation, 27. November 2018)

Alte Heimat (Schöneiche, 28.11.2018)

Mit meinem kleinen Patensohn in Sanssouci (Potsdam, Schlosspark Sanssouci, 28.11.2018)

Weihnachtsausflug nach Lübeck (Lübeck, Holstentor, 1. Dezember 2018)

 

Momentaufnahmen meines Lebens!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Bootsfahrt auf der Elbe mit fantastischem Sonnenuntergang. (Hamburg, Landungsbrücken, 4. September 2018)

Tschüs September, hallo Oktober ! Ich muss, glaube ich, nicht mehr schreiben, wie sehr ich den Herbst liebe – das habe ich hier auf dem Blog schon unzählige Male (Jahre!!!) getan. Ich freue mich auf das Licht, den Duft der bunten Blätter und auf ganz viel Kürbissuppe. Heute gibt es aber erst einmal noch einen kleinen Blick zurück auf meine vergangenen Spätsommer-Momente.

Ich wünsche Euch eine tolle neue Woche, voller bemerkenswerter Augenblicke!

Erstes Herbstlicht im Innenhof. (Hamburg, Eimsbüttel, 31. August 2018)

Ein wunderbares Konzert des Ukulele Orchestras of Great Britain. (Hamburg, Laeiszhalle, 1. September 2018)

Konferenzdinner mit chinesischen Gästen auf der MS Commodore. (Hamburg, Landungsbrücken, 4. September 2018)

Carens Junggesellinnenabschied in Berlin. (Alexanderplatz, 9. September 2018)

Momentaufnahmen meines Lebens!

Hochzeit von Isa & André. (Herrenhaus Vogelsang, 4. August  2018)

Und wieder ist ein Monat an mir vorbeigerast – vollgestopft mit drei Hochzeiten und einem Festival (über letzteres berichte ich mehr  in der nächsten Woche). Es waren schöne und manchmal auch anstrengende Wochen, gefüllt mit wunderbaren, unvergesslichen Momenten.

Ich wünsche Euch eine tolle neue Woche, voller bemerkenswerter Augenblicke!

Ein wunderbares Überraschungspaket! (Hamburg, 10. August 2018)

Zu Besuch bei Freunden in Osna. J.: “… und jetzt fahren die Tiere Auto.” (Osnabrück, 11. August 2018)

Hochzeitsfeier von Inka & Frank. Blick vom Turm. (Diedrichsburg, Melle, 12. August 2018)

Blick vom Hotelzimmer auf meine alte Heimat. (Osnabrück, 13. August 2018)

Mädelsabend, aka Rosenschwestern-Treffen: Erste Sommerrollen-Rollversuche. (Hamburg, 15. August 2018)

Dockville-Festival ♥ ! (Hamburg, Wilhelmsburg, 17. August 2018)

Momentaufnahmen meines Lebens!

Lieblingsarbeitsweg, Teil I. (Hamburg: Hoheluft, 30. Mai 2018)

Der Juni ist fast um, der Sommer ist offiziell da und – auch wenn sie sich heute gut versteckt – die Sonne hat Hamburg in den letzten Wochen überdurchschnittlich oft gewärmt. Es wird Zeit kurz inne zu halten und zurückzudenken an all die kleinen besonderen Momente des letzten Monats: Ich war nicht ganz so viel unterwegs wie sonst. Trotzdem ging es von Hamburg aus nach Bielefeld, Osnabrück und Rostock. Der Erschöpfungsgrad war oft hoch, nichtsdestotrotz blieb Zeit zum Durchatmen, Spielen, Genießen und für meine Freunde. Hier kommen sie, die Momentaufnahmen meiner letzten vier Wochen…

Ich wünsche Euch einen wundervollen Start in die neue Woche – gefüllt mit vielen kleinen Glücksmomenten.

Diesen Spiel mit J. – jedes Mal :). Die Tiere zu den Tieren, die Autos zu den Autos. (Osnabrück, 03. Juni 2018)

Zurück in Hamburg: Sonntags-Käffchen bei tōrnqvist in der Schanze. (Hamburg, 3. Juni 2018)

Lieblingsarbeitsweg, Teil II. (Hamburg: Hoheluft, 6. Juni 2018)

Hamburg unter Palmen. (Hamburg: Park Fiction, 8. Juni 2018)

Eine erste pinke Blüte, die mich an einen besonderen Menschen erinnert hat. (Hamburg, 9. Juni 2018)

Schon fast eine Tradition: Ein Abend auf dem Holstenbrauerei Fest. (Hamburg, 9. Juni 2018)

Nach einem anstrengenden Tag die Feststellung: Rostock hat sehr schöne Ecken. (Rostock: Warnowufer, 11. Juni 2018)

Runterkommen: Einmal im Monat bei der Thaimassage. (Hamburg: Rose’s Thai Organic Spa)

Social Media Week Hamburg 2018! #SMWHH18

Dieses Jahr fand die Social Media Week Hamburg im schönen Altonaer Museum und in der University of Applied Sciences Europe statt. ©Bild: Franzi.

Die Social Media Week Hamburg ist jetzt schon fast zwei Wochen vorbei. Wie jedes Jahr teile ich auch diesmal gerne wieder meine Learnings dieser vollgestopften, inspirierenden und ja manchmal eben auch chaotischen Tage mit Euch:

Das Wort “Influencer” ist immer noch in aller Munde. Danke noch einmal an Ricarda und Clara dafür, dass sie in ihrem Vortrag den schönen Satz Influenza war damals noch eine Grippe” in den Raum geworfen haben. Mein Biologenherz hat laut geklatscht und sich gefreut, dass es endlich mal jemand ausspricht :).

Eine Sache habe ich allerdings doch noch zu diesem Unwort gelernt: Der Trend geht wohl weg von Influencern mit hunderttausend Followern. Dafür rücken jetzt eher die “kleinen” Blogger und Instagramer mit weniger Followern, aber mehr regionaler Ausrichtung, in den Fokus der Marketingfirmen. Die sind einfach echter und schaffen damit auch mehr Vertrauen. Eigentlich logisch :).

Hier sind noch ein paar weitere schlaue Sätze, die ich an den drei Tagen der Social Media Week aufgeschnappt habe und gerne an Euch weitergeben würde:

Daniel Rehn über Trends im Social Media-Bereich:
“Es gibt einen Wertewandel: Von “Social” zu “Emotional” Media. Emotionalisierung und Empörung sind viel präsenter  als das Soziale. Also empört Euch – Empörung ist die Web-Währung mit dem höchsten Wechselkurs.”

Conny Dethloff zum Thema Facebook-Debatten mit Haltung führen:
“Das Schreiben zwingt, streng zu werden, mit dem eigenen Denken.”

Bruno Kollhorst zur Zukunft des digitalen Marketings:
“Sprache ist das Natürlichste, was der Mensch zur Kommunikation hat. Die Zukunft liegt im Voice Marketing.”

Zum Thema ‘Wieviel Individualität geht in der Gemeinschaft?’:
Es ist oft ein schwieriger Cut in den Sozialen Medien zwischen Dir als Privatperson und Dir als berufliche Person. Anja Greszik zur Verwendung von Klarnamen.

“Das was ich jetzt posten würde, würde ich mir das auf ein T-Shirt drucken lassen und damit losgehen? Ich zeige auf den Sozialen Medien nicht alles, was ich bin. Aber ich bin alles, was ich zeige. Stephanie Wagner

Berno Delius & Marius Bortolusso über die Filterblase Facebook:
“Das Filterblasen-Phänomen gab es schon immer. Früher hat man sich am Brunnen getroffen, später in der Dorfschänke. Es ist einem auf Facebook nur nicht bewusst.”

“Wir fallen immer noch auf den Mythos des offenen Netzes herein: Früher waren Redakteure die Gatekeeper über Inhalte. Heute sind diese Gatekeeper durch Algorithmen ersetzt. Maschinen bewerten News und wir tappen im Dunkeln.”

“Bei Facebook muss der User von einem Thema überzeugt werden, nachdem er aktiv gar nicht gesucht hat.”

“Journalisten müssen die eigene Filterblase verlassen, um dadurch schneller zu sein, als der Algorithmus.”

Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Start in die neue Woche. Mit vielen inspirierenden Zusammentreffen – offline und online :)!

P.S. Aufmerksame Leserinnen und Leser haben es bestimmt gemerkt: Dies hier ist mein allererster Eintrag auf My so-called Luck auf Deutsch. Seit 2011. Sehen wir es als Experiment. Leben heißt Veränderung und ich finde dieser Blog hat Veränderung gebraucht. Ach und hey, wie war das mit den regionalen Influenzas, äh Influencern? … Scherz beiseite, ich schau mal, wie es ankommt und dann sehen wir weiter. Ich freue mich auf Feedback!

Wie immer: Alle Bildnachweise erscheinen nach einem Klick auf die entsprechenden Links . Für weitere Infos, Anregungen oder Fragen freue ich mich über eine Mail.

Page 1 of 8

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén