My so-called Luck

Ein Blog, der all den kleinen inspirierenden Dingen des Lebens gewidmet ist.

Tag: Hiddensee

Inselliebe: Hiddensee!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Strand von Vitte

Unser Hiddensee-Urlaub ist schon wieder einen ganzen Monat her, aber was waren das für wunderbare Herbsttage auf meiner Lieblingsinsel in der Ostsee. Was macht man eine Woche auf einer kleinen Insel, ohne Autos im Herbstwind? Nun, vor allem viel Fahrradfahren, am Strand entlang laufen, heißen Sanddornsaft trinken, Fisch essen, Bücher lesen und entspannen. Hier kommen noch mehr Inspirationen für einen Urlaub auf meinem liebsten wilden Eiland:

Ausblicke & Must-Dos:

Vitte:

Strand von Vitte I

Strand von Vitte II

Strand von Vitte III

Strand von Vitte IV

Karusel: Das ehemalige Wohnhaus von Asta Nielsen

Inselkino: Hier gibt es abends ein wunderbares Filmprogramm.

Straßenstände: Gibt es überall auf der Insel – hier kann man kleine Mitbringsel, hausgemachte Marmeladen und Sanddornlikör erwerben.

Nationalpark im Norden – Alter Bessin:

Starenflug auf dem alten Bessin. Hier haben wir eine super informative Führung vom Nationalparkhaus mitgemacht.

Alter Bessin II

Alter Bessin III

Steilküste am Dornbusch:

Lieblingsbeschäftigung: Steine sammeln

Leuchtturm auf dem Dornbusch

Morgens schon wird man vom Getrappel der Pferdekutschen geweckt. Pferde sind neben dem Fahrrad noch immer das Forbewegungsmittel auf Hiddensee.

Gellen (Süden):

Süderleuchtturm

Egal, wie kalt das Wasser ist, die Füsse müssen ins Meer!

Essen & Trinken:

Kloster:

Fischkutter Willi: Hier gibt es fangfrischen und geräucherten Fisch, Fischbrötchen, frische Getränke und leckeren Kartoffelsalat. Unbedingte Empfehlung für den kleinen Hunger zwischendurch!

Vitte:

Tante Hedwig: Ein gemütliches Café mit allerlei Schnickschnack zum Kaufen, leckerem (nicht immer hausgemachten) Kuchen, auch glutenfreien Varianten. Hier konnte man uns beinahe täglich treffen – meist in ein Buch versunken bei Kaffee oder Tee.

Grieben:

Zum Enddorn: Das urige Restaurant lohnt sich schon aufgrund der Inneneinrichtung. Über und über hängen Netze, Boote, Bilder, Schiffe und noch viel mehr an den Wänden. Das Essen ist fabelhaft (ich träume noch immer von dem Pfeffermatjes), der Wirt ist etwas grantig, aber ein Original. Definitiv einen Besuch wert!

Lesetipp:

Auf nach Hiddensee von Unda Hörner: Ein schöner Überblick über all die berühmten Hiddensee-Gäste.

Habt eine wunderbare, entspannte Woche zum Durchatmen :)!

Summer Vacations 2016: Wrap-Up!

9The harbour in Barth. All pics by Franzi.

Now they are over… our summer vacations 2016. Those were two wonderful weeks at the Baltic Sea and I have to admit that I am a bit sad that they are already gone. Nevertheless, they were full of wonderful experiences: Our little house in Barth and the harbour were the central spot of our stay. From there, we visted Zingst, Rügen, Hiddensee, Stralsund, Prerow and the northern beach ‘Darßer Ort‘. Then there was also the fantastic concert by my clarinet hero Giora Feidman (who actually welcomed every guest at the door personally – I was gobsmacked) and a (rainy) play at the open air theater in Barth. Now, I start refreshed and motivated into work (and dream about those wonderful past days now and then to refill my batteries ;).

I wish you a wonderful start into the fresh week – have a powerful one!

11Our beautiful street in Barth.

7The harbour at night No. I.

2The harbour at night No. II.

3The ‘Bodden‘ (the bay of Barth) – on the way between Barth and Zingst.

12The beach at Zingst.

10A cliff in Rügen.

8The gorgeous Giora Feidman after his concert in Barth’s St. Marien church.

6Rain and sun were always present ;).

5A fantastic day and night in Hiddensee!

4Stralsund and the Gorch Fock I.

1Back in Hamburg (Isebekkanal).

Like always: All credits appear after clicking the links. If you are interested in putting ads on My so-called Luck feel free to email me for details.

Those Were My Days … At The Sea!

My time at the sea is already more than one week ago. Oh, I am craving the sound of he sea gulls, the wind at the harbor, the cold of the water and the sallow thorn ice-cream. I miss the solitude, the little house near the tower, the church and its famous pipe organ. Why do vacations always have to end so fast? I am happy to be home again, but the melancholia of these past few weeks is still in my heart.

I wish you a perfect start into a wonderful week, filled with many memorable moments!

BeachThe beach …sometimes wild and dangerous (and cold!), sometimes calm like a lake! All pics by Franzi.

Barth4Barth …the harbor = the place I ate ice-cream ALL THE TIME.

Barth6Barth …on my last day there was a feast at the harbor and I rode with the ferry wheel!

Barth5Barth …one of the prettiest gardens I ever saw!

Barth2Barth …the small white house on the right is where I lived!

Barth1Barth …in this church I listened to two fantastic (!) concerts.

Barth3Barth …I tried to watch the sundown at the harbor every evening (while eating ice-cream).

Hiddensee1Hiddensee …I made a one-day trip there (3 hours on the ferry to the island, 3 hours on the island, 3 hours on the ferry back to Barth – so worth it!).

Hiddensee2Hiddensee …I love the wild feeling of this island!

Like always: All credits appear after clicking the links. If you are interested in putting ads on My so-called Luck feel free to email me for details.

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén