My so-called Luck

Ein Blog, der all den kleinen inspirierenden Dingen des Lebens gewidmet ist.

Tag: William Fitzsimmons

Where Are You Christmas? Eine Weihnachts-EP von William Fitzsimmons!

*** Unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Christmas came early this year! Nämlich mit der Weihnachts-EP Where Are You Christmas? von William Fitzsimmons. Okay, William könnte auch einfach nur das Telefonbuch heruntersingen und ich wäre verzaubert, aber mit seinen vier Weihnachtssongs auf diesem kleinen Minialbum hat er meine Adventszeit auf jeden Fall versüßt.

Ich wünsche Euch eine fröhliche Vorweihnachtswoche :)!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=69HsCaQXwCk

Mission Bell – ein neues Album von William Fitzsimmons!

*** Unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Mission Bell, das neue Album von William Fitzsimmons ist endlich erschienen. Als großer Fan dieses phänomenalen Singer-Songwriters ließ sich im letzten Jahr gut verfolgen, wie viel das Leben William abverlangt hat. Überraschenderweise klingt Mission Bell beim ersten Hören gar nicht so melancholisch, wie man es dadurch vielleicht erwartet hätte. …Dann achtet man auf die Texte – und der geballte Wahnsinn des Lebens und der Liebe überrollt einen. Erfahrungen und Erlebnisse verpackt in wunderbaren Songs, die manchmal eben auch traurig machen und trotzdem immer auch einen Funken Hoffnung versprühen. (Mal wieder) ein großes Hörvergnügen!

Habt einen wunderbaren Start in eine Woche voller goldener Funken!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DOhnZ2n-yQw

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=y9D5xyYAiPI

Auf meiner Playlist 3-18!

*** Unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich blauen Himmel und Sonnenschein. Etwas Frühling ist also schon zu erahnen :). Okay, okay… es sind Minusgrade da draußen, aber das sind doch nur Details. Morgens zwitschern sogar schon die Vögel und am Wochenende wird die Zeit umgestellt – es geht also mit großen Schritten in Richtung warme Jahreszeit. Meine derzeitige Playlist bietet auch einiges an Frühlingsgefühlen: Es erwarten Euch zwei sentimentale Tracks und eine lautstarke Hymne.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anhören…

…und achtet auch auf das Vogelgezwitscher in den Morgen- und Abendstunden. Es gibt doch einfach nichts Schöneres für die Ohren :).

 

Night Shift von Lucy Dacus:

Dieses Lied vom neuen Album Historian der Singer-Songwriterin Lucy Dacus’ ist mein absoluter Liebling diesen Monat. Er erinnert mich an längst vergangene Zeiten, die nicht immer wundervoll waren, mich aber rückblickend doch etwas sentimental machen. Außerdem hat er Power und klingt so schön unverbraucht und echt :).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0WDZdT04ls4

 

Learning to Fly von William Fitzsimmons:

Gut, es ist kein Geheimnis, dass ich alles mag, was William fabriziert. Dieses Tom Petty Cover von ihm zählt natürlich auch dazu. Williams Stimme wirkt dabei so unglaublich zerbrechlich und sanft. Da er gerade eine sehr toughe Zeit hinter sich gebracht zu haben scheint, passt Tom Pettys Stück einfach wunderbar zu ihm – Gefühle, die man auch hört!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hbRl_bFIHBs

 

Water von Ra Ra Riot & Rostam:

– einfach eine wunderbar kritische Frühlingshymne, voller Widerstand und Elan. Genau das richtige für Zeiten, in denen eben doch noch viel zu wenig Menschen aufbegehren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZpvGu3szE24

 

Wie immer: Alle Bildnachweise erscheinen nach einem Klick auf die entsprechenden Links . Für weitere Infos, Anregungen oder Fragen freue ich mich über eine Mail.

A Song for Tuesday: Everywhere [Live Fleetwood Mac Cover] by William Fitzsimmons!

This…! That’s all I have to say about the Fleetwood Mac cover Everywhere by William Fitzsimmons. Okay, one addition: Thanks William, I know you hate it when your listeners love your covers more than your own songs. Your songs are better. Nevertheless, this one is pure gold :).

Have fun listening!

Like always: All credits appear after clicking the links. If you are interested in putting ads on My so-called Luck feel free to email me for details.

A Song For Tuesday: Hear Your Heart by William Fitzsimmons!

FitzsimmonsAt the concert in Hamburg last Wednesday. Pic by Franzi.

William Fitzsimmons is one of my singer-songwriter heroes (surprise ;)). His last two albums Pittsburgh and the just released Charleroi (Pittsburgh II) deal with William’s own family history – his two grandmothers (and their – very different – life stories). Last week, I was once more able to see William live at one of his concerts. Like always, he was an excellent entertainer. The song Hear Your Heart gives you a small taste of it – and you should also listen to the small interview afterwards. It shows not only William’s humour (which is great) but tells you also something about his last two records.

Have fun listening!

Like always: All credits appear after clicking the links. If you are interested in putting ads on My so-called Luck feel free to email me for details.

A new album from William … Fitzsimmons!

My pal Isa saw William last night at his concert in Berlin and I am incredibly jealous. But I still have his wonderful new album Lions. Its sound is somehow happier than before and his new songs are still carrying this certain intensity and calm me down a bit. It’s simply beautiful to listen to William’s voice, I can never resist it 🙂

P.S. I am still in love with his beard!

Like always: All credits appear after clicking the links. If you are interested in putting ads on My so-called Luck feel free to email me for details.

William Fitzsimmons

Two years ago, I listened the first time to William Fitzsimmons’ smooth singer-songwriter voice. It was his album The Sparrow and the Crow in which he dealt with the grief and sorrow after his divorce that got my attention. Obviously, its texts are a lot about the sadness and despair after a separation. I really liked the whole package- the voice, the texts, the atmosphere. That’s why I bought concert tickets back then…

…Unfortunately, my heart was broken shortly before the concert and I was more than only uncertain if I really should go there. But I did it. And you now what? It was the funniest concert I ever was. William was gorgeous, he made one joke after the other about the sadness in his songs and shared his cheerful mood with all of us in the audience. In the end, I cycled home, and hummed the happy-version of “You still hurt me” the whole way long… It was one of the happiest nights of this summer.

Yesterday, a friend of mine told me about her recent break-up. She was listening to William’s record “Beautiful Girl” the last minutes she shared with the boy. And now she cannot bring herself to relistening to it.

Maybe we should all together sing out loud, “You still hurt me…balala…balala…” (Yes I mean you, D. and I.).

I swear you, it helps. And I will find out now, when William plays his next concert in Germany.

Like always: All credits appear after clicking the links.

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén