My so-called Luck

Ein Blog, der all den kleinen inspirierenden Dingen des Lebens gewidmet ist.

Tag: Stricken

Für die Kleinsten: Babysocken!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Diese kleinen Söckchen warten schon auf ihre zukünftigen Träger(innen) 🙂

Im Moment schlüpfen um mich herum im Wochentakt neue kleine Erdenbürgerinnen und Erdenbürger. Deshalb habe ich mich fleißig ans Babysockenstricken gemacht und mir Hilfe in Form eines Schritt-für-Schritt-Video-Tutorials gesucht. Damit habe sogar ich es super hinbekommen.

Ich habe dieses DIY Video von Maschenmarie verwendet:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UbwPLAUZNq4

 

Nachdem ich zwei Söckchen mit dem Video gestrickt hatte, habe ich mir notiert, wie es geht und es auf eigene Faust versucht. Das ging ganz gut und ich musste nicht immer am Bildschirm kleben. Deshalb habe ich Euch unten noch meine Kurzanleitung notiert.

Mittlerweile sitze ich übrigens an meinen ersten eigenen Socken :).

Kurzanleitung:

Material:

1 Knäuel Merinowolle für Babys, ein Nadelspiel der Stärke 3,5

Anleitung:

Auf vier der Nadeln jeweils acht Maschen aufnehmen. Zum Kreis schließen.

Bündchen stricken:

25 Runden im Wechsel 2 Maschen rechts und 2 Maschen links stricken.

Fersenwand stricken:

Maschen von Nadel 1 und 2 auf eine Nadel rechts zusammenstricken. Die anderen beiden Nadeln (3 & 4) werden stillgelegt.

Im Anschluss auf der zusammengestrickten Nadel im glatt-rechts Muster 14 Reihen nach oben stricken:

Dafür Arbeit wenden, die ersten beiden Maschen rechts stricken, dann 12 Maschen links stricken und die letzten beiden Maschen wieder rechts stricken (Reihe 1). Arbeit wieder wenden, alle 16 Maschen rechts stricken (Reihe 2). Arbeit wenden, die ersten beiden Maschen rechts stricken, dann 12 Maschen links stricken und die letzten beiden Maschen wieder rechts stricken (Reihe 3) usw., bis 14 Reihen abgeschlossen sind. Die letzte Reihe sollte eine rechts gestrickte Reihe sein. Am Rand entsteht ein Knötchenmuster, das wir später noch brauchen.

Fersenkäppchen stricken:

Arbeit wenden und Nadel der Fersenwand teilen (die anderen beiden Nadeln sind weiterhin stillgelegt): Dafür die ersten acht Maschen links abstricken.

Die fünfte Nadel wieder dazu nehmen und damit die 1. Masche links und die 2. und 3. Masche links zusammen abstricken. Die nächste Masche ebenfalls links abstricken. Arbeit wenden. Die drei Maschen der linken Nadel rechts abstricken.

Mit der anderen Nadel genauso verfahren: Die erste Masche normal rechts abstricken, die nächsten beiden rechts zusammen abstricken, eine weitere Masche normal rechts stricken. Arbeit wenden und die drei Maschen auf der linken Nadel links abstricken.

Auf der nächsten Nadel bis eine Masche vor der sich gebildeten Lücke links stricken, die beiden Maschen vor und nach der Lücke zusammen links abstricken, plus eine weitere Masche links abstricken. Arbeit wenden und die vier Maschen auf der linken Nadel rechts abstricken.

Auf der nächsten Nadel genauso verfahren. Wir stricken rechts bis eine Masche vor der Lücke, dann die Masche vor und nach der Lücke rechts zusammenstricken, plus noch eine weitere Masche rechts stricken. Die Arbeit wenden und die vier Maschen auf der linken Nadel links abstricken.

Auf der nächsten Masche ein letztes Mal genauso auf 5 Maschen reduzieren: Bis eine Masche vor der sich gebildeten Lücke links stricken, die beiden Maschen vor und nach der Lücke zusammen links abstricken, plus eine weitere Masche links abstricken. Arbeit wenden und die fünf Maschen auf der linken Nadel rechts abstricken.

Auf der nächsten Masche ebenfalls ein letztes Mal genauso auf 5 Maschen reduzieren: Bis eine Masche vor der sich gebildeten Lücke rechts stricken, die beiden Maschen vor und nach der Lücke zusammen rechts abstricken plus eine weitere Masche rechts abstricken.

Maschen aufnehmen:

Mit der selben Nadel, auf die wir gerade die fünf Maschen gestrickt haben, am Rand der Fersenwand acht Maschen aufnehmen. Dafür jeweils zwischen die einzelnen Knötchen einstechen und den Faden nach vorne holen. Auf dieser Nadel befinden sich jetzt 13 Maschen.

Nun auch wieder Nadeln 3 & 4 in Betrieb nehmen und rechts abstricken.

Mit der 5. Nadel am Rand der Fersenwand wieder 8 Maschen aufnehmen, indem man zwischen die Knötchen sticht und den Faden nach vorne holt. Die Maschen der nächsten Nadel rechts auf die gleiche Nadel abstricken. Auch auf dieser Nadel befinden sich jetzt 13 Maschen.

Maschen abnehmen:

Die Nadeln mit den 13 Maschen reduzieren wir auf 8 Maschen mit den nächsten rechts gestrickten Runden:

Dafür bei der ersten Fersenwand-Nadel rechts bis zur drittletzten Masche stricken. Dann die drittletzte und die vorletzte Masche rechts zusammenstricken. Die letzte Masche wird wieder normal rechts gestrickt. Die nächsten beiden Nadeln mit den jeweils 8 Maschen normal rechts abstricken. Bei der zweiten Fersenwand-Nadel die erste Masche rechts stricken, dann die zweite und die dritte Masche mit Überzug zusammen stricken (zweite Masche abheben, dritte Masche rechts stricken und auf der rechten Nadel die zweite abgehobene über die dritte gestrickte Masche ziehen). Die restlichen Maschen auf dieser Nadel wieder rechts stricken.

Runden solange wiederholen bis auf allen vier Nadeln nur noch 8 Maschen sind. Runde rechts zu Ende stricken, bis man wieder bei der Nadel 1 angekommen ist.

Fußteil stricken:

15 Runden glatt rechts abstricken.

Fußspitze (Sternchenspitze) stricken:

Dafür müssen wieder Maschen abgenommen werden.

In der ersten Runde auf jeder der vier Nadeln rechts die letzten beiden Maschen zusammenstricken (reduziert auf 7 Maschen pro Nadel). Die nächste Runde normal ohne Abnahme rechts abstricken. In der dritten Runde wieder die jeweils letzten zwei Maschen jeder Nadel rechts zusammenstricken (reduziert auf 6 Maschen pro Nadel). Die nächste Runde normal ohne Abnahme rechts abstricken. Dann wieder die jeweils letzten zwei Maschen jeder Nadel rechts zusammenstricken (reduziert auf 5 Maschen pro Nadel). Die nächste Runde normal ohne Abnahme rechts abstricken. Dann wieder die jeweils letzten zwei Maschen jeder Nadel rechts zusammenstricken (reduziert auf 4 Maschen pro Nadel).

Ab jetzt in jeder Rund die beiden letzten Maschen jeder Nadel rechts zusammenstricken, bis auf jeder der vier Nadeln nur noch je 2 Maschen sind.

Den Endfaden abschneiden und durch eine Vernähnadel fädeln. Mit der Nadel der Reihe nach durch die beiden Maschen von Nadel 1 stechen, Nadel 1 rausziehen, durch die beiden Maschen von Nadel 2 stechen, Nadel 2 rausziehen, durch die Maschen von Nadel 3 stechen, Nadel 3 rausziehen und durch die Maschen von Nadel 4 ziehen und auch Nadel 4 rausziehen. Faden strammziehen, die Spitze schließt sich dadurch. In die Mitte der Spitze die Nadel einstechen und nach innen durchziehen. Socke auf links drehen und Faden vernähen. Faden abschneiden und auch den Anfangsfaden vernähen.

Viel Spaß beim Stricken und habt einen wundervollen Start in die neue Woche!

 

 

 

 

DIY: Supereinfache Stulpen!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***
Manchmal macht man ja aus der Not eine Tugend… Wer mich kennt, weiß, dass ich Stulpen an den Handgelenken liebe. Ich mag einfach diese wohlige Wärme und ziehe sie selbst unter Handschuhen an. Doch langsam waren alle meine Stulpen ganz schön ausgenudelt. In den Geschäften habe ich aber keine schönen gefunden. Meine Lösung: Im Internet nach einfachen Anleitungen suchen. Ich habe diese hier gefunden und mit deren Hilfe die oberen beiden Modelle erstellt – eine kurze und eine etwas längere Variante.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cDQ_9P3UipM

Hier die kurze Anleitung (nach dem Video von ChezNU-Family):

Für die kurze Variante 36 Maschen auf die Rundnadeln anschlagen, für die längere etwa 50 Maschen (Nadelgröße 5-6). Das kommt auch etwas auf Eure Wolle und Maschentechnik an, also – wer mag – macht eine Maschenprobe.

Dann 69 Reihen rechte Maschen stricken (hin Reihe rechts, rück Reihe rechts). In der 70. Reihe abketten.

Strickstück mit den Endfäden und eine Stopfnadel zusammennähen: Für das obere Ende etwa 20 Reihen zusammennähen (am besten mit Stecknadeln markieren), dann 12 Reihen für den Daumen offen lassen, den Rest wieder zusammennähen (lang: 34 Reihen, kurz: 20 Reihen). Umkrempeln, fertig :).

Viel Spaß beim Stricken und kommt wohlig in die neue Woche!

 

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén