DIY: Einfache Mütze!

Schnell gestrickt: kuschelige Mütze!

Was gibt es Schöneres, als im Winter mit einem Strickprojekt und einem guten Film oder Hörbuch auf der Couch zu sitzen und etwas Individuelles und Neues zu kreieren? Ich finde ja, nicht viel :). Meine Wintermütze habe ich mir dieses Jahr selbst gestrickt. Das ging ganz fix und einfach: Ein kleines Strickprojekt, dass selbst Anfängern gut gelingt!

Kommt gut in die neue Woche – macht’s Euch hübsch & kuschelig!

Anleitung:

Material:

1-2 Knäuel Wollgemisch-Garn (50g/125m, ich habe mich für ein Baumwoll-Bambusgemisch entschieden), 1 Nadelspiel (4,5 mm), 1 Stopfnadel zum Vernähen

So geht’s:

72 Maschen anschlagen und auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilen (auf jeder Nadel sind nun 18 Maschen).

Nun in Runden im Rippmuster stricken: Abwechselnd jeweils zwei Maschen rechts, dann zwei Maschen links stricken. Nicht davon irritieren lassen, dass die Mütze zunächst sehr klein aussieht – man kann das Rippmuster gut aufdehnen.

Solange in Runden stricken, bis die Mütze etwa 20 cm lang ist. Ich habe sie mir testweise (vorsichtig) schon einmal über den Kopf gezogen, um zu sehen, ob sie lang genug ist.

Nun folgt die Abnahme:

In der 1. Abnahmerunde abwechselnd jeweils 2 Maschen rechts zusammenstricken, dann 2 Maschen links stricken, bis das Ende der Runde erreicht ist.

In der 2. Abnahmerunde abwechselnd jeweils 1 Masche rechts stricken, dann 2 Maschen links zusammenstricken, bis das Ende der Runde erreicht ist.

In der 3. Abnahmerunde 2 Maschen rechts zusammenstricken, dann wieder 2 Maschen rechts zusammenstricken usw., bis das Ende der Runde erreicht ist.

In der 4. Abnahmerunde abwechselnd jeweils 1 Masche rechts stricken, dann 2 Maschen rechts zusammenstricken, usw., bis das Ende der Runde erreicht ist.

Nun das Garn so abschneiden, dass noch etwa 20 cm übrigbleiben. Auf die Stopfnadel fädeln und die Nadel der Reihe nach durch die verbliebenden 8 Maschen ziehen. Den Faden zusammenziehen, so dass sich die Mütze oben schließt, dann durch die obere Mitte der Mütze nach innen stechen, den Faden durchziehen, noch einmal festziehen und von innen vernähen.

Die Krempe der Mütze etwas umschlagen – und schon ist sie bereit, den Kopf zu wärmen :)!

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.