My so-called Luck

Ein Blog, der all den kleinen inspirierenden Dingen des Lebens gewidmet ist.

Tag: Musik

Auf meiner Playlist 5-19!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Der Mai ist da und mit ihm startet für mich auch ganz offiziell die Konzert- und Festival-Saison: Ich freue mich diesen Monat auf Chris Cohen im Aalhaus, auf Dido in der Laeiszhalle und Coby Grant im Nochtspeicher. Hier kommen ein paar Songs und Künstler, die sich außerdem noch auf meiner aktuellen Playlist befinden.

Viel Spaß beim Reinhören :)!

I’m A Stranger Now von The Tallest Man On EarthEin Song, der Melancholie ausstrahlt, aber auch die Einsicht, dass es ok ist, wie es ist. Ich liebe die Stimme und die Stimmung:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yOQOGYBzrRw

 

Green Eyes von Chris Cohen Noch so ein Song irgendwo angesiedelt zwischen Melancholie und Optimismus, gemixt mit einer Spur Lagerfeuer-Atmosphäre:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=sMnDFU0Bru4

 

Waterfalls von Ten FéKlar, den 90er Jahre-Klassiker von TLC kann man nicht mehr verbessern. Aber was die beiden Jungs von Ten Fé daraus gezaubert haben, ist trotzdem einfach wahnsinnig schön.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BNW4GIphNAk

Where Are You Christmas? Eine Weihnachts-EP von William Fitzsimmons!

*** Unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Christmas came early this year! Nämlich mit der Weihnachts-EP Where Are You Christmas? von William Fitzsimmons. Okay, William könnte auch einfach nur das Telefonbuch heruntersingen und ich wäre verzaubert, aber mit seinen vier Weihnachtssongs auf diesem kleinen Minialbum hat er meine Adventszeit auf jeden Fall versüßt.

Ich wünsche Euch eine fröhliche Vorweihnachtswoche :)!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=69HsCaQXwCk

Joshua Radin!

*** Unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Joshua Radin am 17. Oktober im Mojo

Bei seinem letzten Hamburg Konzert im Oktober wurde der fantastische William Fitzsimmons von Joshua Radin begleitet. Radin ist es zu verdanken, dass man das Gefühl hatte, nicht auf dem traurigsten (schönsten) Konzert aller Zeiten gelandet zu sein. Er ist – trotz ebenfalls melancholischer Songs – eine echte Stimmungskanone :). Für mich eine echte Entdeckung!

Viel Spaß beim Reinhören!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=G70dtJRr6nc

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LKzWnjmiWYk

 

 

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén