Spargeltarte!

Spargeltarte
Lecker frische Sprageltarte!

Die Spargelzeit ist fast schon wieder um, deshalb hier noch schnell ein neues Lieblingsrezept von mir: Frühlingsleckere Spargeltarte mit Kräutern und Tomaten. Relativ schnell gemacht und eine wunderbare Alternative zum Klassiker mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise und der Teig klappt auch super mit einer glutenfreien Mehlmischung.

Rezept:

Zutaten für ein Blech:

Für den Teig: 250 g Magerquark, 2 Eier, 10 EL Rapsöl, 400 g (glutenfreies) Mehl, 2 TL Backpulver, 2 TL Salz.

Für den Belag: 500 g weißer Spargel, 300 g Crème fraîche, 300 g Cocktailtomaten, 4 EL Sonnenblumenkerne, 60 g Parmesan (gerieben), 1 Bio-Zitrone, 2 EL Rapsöl, 1 TL Agavendicksaft (alternativ Honig), Spitzen von 3 Stielen Dill, 1/2 Bund Schnittlauch (in Röllchen geschnitten), Pfeffer, Salz.

Zubereitung:

Ofen auf 200°C vorheizen.

Für den Teig Quark, Eier und 10 EL Öl verrühren. Mehl, Backpulver und 2 TL Salz zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf ausrollen und mit den Händen in die Ecken drücken.

Den Spargel schälen und die holzigen Enden entfernen. Einen Topf 3 cm hoch mit Wasser füllen, salzen und kurz aufkochen lassen. Den Spargel hineingeben und in 5 Minuten sehr bissfest köcheln. Vorsichtig herausnehmen und etwas abtropfen lassen.

Den Teig mit Crème fraîche bestreichen und mit Spargel belegen. Tomaten halbieren und mit offener Seite nach oben auf dem Teig verteilen. Mit Sonnenblumenkernen und Parmesan bestreuen.

Bei 200°C für etwa 30 Minuten backen.

Inzwischen Schale der Zitrone für eine Vinaigrette fein abreiben und den Saft auspressen. Die Schale, 3 EL Zitronensaft mit 3 EL Rapsöl, 1 EL Agavendicksaft, grob gehacktem Dill und Schnittlauch, etwas Salz und Pfeffer, verquirlen.

Die Tarte aus dem Backofen nehmen und mit der Vinaigrette beträufeln.

Bon Appetit!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.