The Kitchen House von Kathleen Grissom!

*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Das Buch The Kitchen House
The Kitchen House von Kathleen Grissom

Ich habe diesen riesigen Stapel ungelesener Bücher. Darunter sind einige, die mich wirklich interessieren, aber auf die ich irgendwie aufgrund der Themen nie so richtig Lust habe. Deshalb habe ich eine Regel: Es gibt abwechselnd ein Buch, das mich gerade anlacht, gefolgt von einem, dass schon länger aufs Gelesen werden wartet. The Kitchen House (leider nur auf Englisch verfügbar) von Kathleen Grissom gehörte zur zweiten Kategorie. Es geht um das Leben auf einer US-Tabakplantage, Ende des 18. / Anfang des 19. Jahrhunderts. Und es geht um das Thema Sklaverei. Also kein Happy go Lucky-Buch. Trotzdem, am Ende war es eines der besten Bücher, die ich seit sehr langer Zeit gelesen haben. Darum geht es:

Mit sieben Jahren kommt die aus Irland stammende Lavinia auf einer US-Tabakplantage an. Sie hat keine Erinnerungen an ihre Vergangenheit oder Herkunft. Untergebracht wird sie im Küchenhaus der Plantage. Die dort lebenden Sklaven werden zu ihrer Ersatzfamilie. Doch je älter sie wird, desto klarer werden die Unterschiede zwischen Lavinia und ihren engsten Bezugspersonen…

Wenn ich die Geschichte weiterempfehle, sage ich, dass es mich an Downtown Abbey erinnert, 100 Jahre früher und mindestens genauso tragisch, aber auch genauso mitreißend. Eine sehr, sehr große Leseempfehlung!

Kommt gut in die neue Woche, voller erinnerungswürdiger schöner Momente!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.