Bananen-Curry!

Cremig & lecker: Bananen-Curry

In dieser verrückten Zeit muss man auch anders kochen – Stephan und ich versuchen, mit nur einem großen Einkauf pro Woche hinzukommen. Deshalb probieren wir seit einigen Wochen, unser Essen vorzuplanen (Sneak Peak: Diese Woche gibt es Pizza, Omelette, Kichererbsen-Curry & Tortillas – Freitag wird ein neuer Plan gemacht).

Am schwersten finde ich es, Rezepte mit Zutaten auszuwählen, die nicht so schnell verderben. Bei diesem Bananen-Curry-Rezept passt alles: Kürbis, Möhren und Süßkartoffeln halten gut eine Woche durch, Bananen sind bei uns eh immer im Haus und mit TK-Blumenkohl lässt sich auch alles ganz fix zubereiten.

Kleiner Tipp: Wenn von dem Gemüse etwas übrig bleibt (zum Beispiel vom Kürbis) lässt es sich super als Ofengemüse verwenden. Wenn der Koriander nicht direkt aus dem Topf kommt und nicht am selben Tag verwendet wird, friere ich ihn gehackt ein. Er sieht dann nicht mehr ganz sooo toll aus (siehe Foto), schmeckt aber fast genauso gut, wie frisch geerntet.

Rezept: 2 Portionen

Zutaten:

1 Packung Tiefkühl-Blumenkohl (frischer geht auch), 2 gelbe Paprika, 1/4 Butternut-Kürbis, 1 kleine Süßkartoffel, 2 Möhren, 2 Bananen, 1 Dose Kichererbsen, 500 ml Kokosmilch, 2 EL grüne Currypaste, 4 EL Sesamöl, 1 TL Zimt, 1 TL Chilipulver, 1 TL Currypulver, 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen), Salz, Pfeffer, etwas frischer Koriander

Zubereitung:

Paprika und Butternutkürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden. Süßkartoffel und Möhren schälen, ebenfalls würfeln.

Backblech mit Sesamöl bestreichen. Gewürfeltes Gemüse und TK-Blumenkohl aufs Backblech legen. Mit etwas Sesamöl besprenkeln und mit Zimt, Curry, Kreuzkümmel, Chili, Salz und Pfeffer bestreuen. 30 Minuten bei 200°C im Ofen backen, bis alles weich ist.

In der Zwischenzeit Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Mit 1 EL Sesamöl in einer großen Pfanne anbraten (ich habe unseren Wok verwendet).

Das fertige Gemüse und die Kichererbsen dazugeben. Mit Kokosmilch ablöschen, Currypaste unterrühren. Alles 10 Minuten sanft köcheln lassen. Mit Koriander bestreut servieren.

Bon Appétit!

P.S. Alles Liebe zum 5. Geburtstag Patenkind No. I!

P.P.S. Happy Wedding Anniversary I&A!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.