Shitake-Linsennudel-Pfanne mit Spinat und Gorgonzola

Seit ein paar Wochen versuche ich darauf zu achten, ausreichend Protein zu mir zu nehmen. Mir ist nämlich aufgefallen, dass das mit meiner pescetarisch-glutenfreien Ernährung echt gar nicht so einfach ist. Deshalb ersetze ich meine (glutenfreien) Nudeln gerade ganz gerne durch proteinreiche Linsennudeln – auch wenn die echt schnell matschig werden, wenn man nicht aufpasst. In dieser leckeren Shiitake-Linsennudel-Pfanne haben sie sich auf jeden Fall gut eingefügt.

Rezept:

Zutaten:

400g rote Linsennudeln, 1 EL Pinienkerne, 1 kleine Stange Lauch, 200 g Shiitake-Pilze, 250 g Blattspinat, 150 g Cocktailtomaten, 50 g Rucola, 40 g Gorgonzola, Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 EL Kräuter der Provence, 2 EL Balsamico-Essig, etwas geriebener Parmesan

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanleitung garen (wirklich nicht zu lange, sonst werden sie superfix matschig). Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne rösten und zur Seite stellen.

Lauch in feine Ringe, Shiitake-Pilze in Scheiben schneiden. Tomaten vierteln. Gorgonzola würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erwärmen. Erst die Shiitake drei Minuten anbraten, dann den Lauch zugeben und weitere drei Minuten glasig dünsten. Zuletzt den Spinat auf die Pilze geben und einen Deckel auf die Pfanne setzen. Etwa fünf Minuten bei milder Hitze schmoren lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist.

Mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Balsamico abschmecken.

Die Nudeln und das Gemüse mit dem Rucola und den Tomaten in einer großen Pfanne vermischen, den gewürfelten Gorgonzola darüberstreuen und noch einmal fünf Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt ziehen lassen. Zuletzt die Pinienkerne und den Parmesan drüberstreuen.

Lasst es Euch schmecken :)!