*** Enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

Gefunden: Zwei ElbStones

Als ich letzte Woche Montag zum Bus gelaufen bin, entdeckte ich versteckt auf Zäunen oder auch auf Schaufensterbrettern eine Reihe an bunt bemalten kleinen Steinen. Die zwei schönsten Exemplare habe ich mitgenommen. Doch was hatte es damit eigentlich auf sich? Zum Glück stand auf der Rückseite von einem Stein das Wort ElbStones. Eine kleine Internetrecherche klärte schnell auf: Die ElbStones Community bemalt Steine und setzt sie irgendwo aus. Ziel ist es, dem Finder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auf ihrer Facebook-Seite können Bilder mit dem Fundort hochgeladen werden und die Steine sollen auch gerne wieder versteckt werden. Die Grundidee dazu kommt wohl ursprünglich aus England.

Ich finde, das ist ein wunderbarer Weg, um etwas Farbe, Kreativität und Freude in den Alltag zu bringen. Bei mir hat es jedenfalls funktioniert.

Habt alle einen guten Start in eine Woche voller kunterbunter Erlebnisse :)!