Auf meiner Playlist 3-18!

Wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich blauen Himmel und Sonnenschein. Etwas Frühling ist also schon zu erahnen :). Okay, okay… es sind Minusgrade da draußen, aber das sind doch nur Details. Morgens zwitschern sogar schon die Vögel und am Wochenende wird die Zeit umgestellt – es geht also mit großen Schritten in Richtung warme Jahreszeit. Meine derzeitige Playlist bietet auch einiges an Frühlingsgefühlen: Es erwarten Euch zwei sentimentale Tracks und eine lautstarke Hymne.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anhören…

…und achtet auch auf das Vogelgezwitscher in den Morgen- und Abendstunden. Es gibt doch einfach nichts Schöneres für die Ohren :).

 

Night Shift von Lucy Dacus:

Dieses Lied vom neuen Album Historian der Singer-Songwriterin Lucy Dacus’ ist mein absoluter Liebling diesen Monat. Er erinnert mich an längst vergangene Zeiten, die nicht immer wundervoll waren, mich aber rückblickend doch etwas sentimental machen. Außerdem hat er Power und klingt so schön unverbraucht und echt :).

 

Learning to Fly von William Fitzsimmons:

Gut, es ist kein Geheimnis, dass ich alles mag, was William fabriziert. Dieses Tom Petty Cover von ihm zählt natürlich auch dazu. Williams Stimme wirkt dabei so unglaublich zerbrechlich und sanft. Da er gerade eine sehr toughe Zeit hinter sich gebracht zu haben scheint, passt Tom Pettys Stück einfach wunderbar zu ihm – Gefühle, die man auch hört!

 

Water von Ra Ra Riot & Rostam:

– einfach eine wunderbar kritische Frühlingshymne, voller Widerstand und Elan. Genau das richtige für Zeiten, in denen eben doch noch viel zu wenig Menschen aufbegehren.

Wie immer: Alle Bildnachweise erscheinen nach einem Klick auf die entsprechenden Links . Für weitere Infos, Anregungen oder Fragen freue ich mich über eine Mail.

Leave a Reply